Transportlogistik

Definition für die Transportlogistik 4.0

Die Vision von Industrie 4.0, der vierten industriellen Revolution, steht für das Zusammenwachsen der realen und der virtuellen Welt durch den Einsatz Cyber-Physischer Systeme. Sie setzt auf den vorhergehenden Stufen der Mechanisierung von Produktionsmaschinen durch Wasser- und Dampfkraft (1. Industrielle Revolution durch die Einführung des ersten mechanischen Webstuhls 1784), die Einführung arbeitsteiliger Massenproduktion mithilfe elektrischer Energie (2. Industrielle Revolution durch den Einsatz erster Fließbänder 1870) und die 3. Industrielle Revolution durch den Einsatz von Elektronik und IT zur Automatisierung der Produktion (z.B. die ersten Speicherprogrammierbaren Steuerungen SPS, 1969) auf.

Somit umschreibt Industrie 4.0 ein Umfeld, in welchem der technologische Wandel heutiger Produktionstechnik hin zu einer intelligenten Fabrik, in der die Maschinen und Produkte untereinander vernetzt sind, vollzogen wird. Die Vernetzung geht bis hin zur technischen Integration von Cyber-Physischen Systemen in die Produktion und die Logistik sowie die Anwendung des Internets der Dinge und Dienste in industriellen Prozessen einschließlich der sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Wertschöpfung, die Geschäftsmodelle, sowie die nachgelagerten Dienstleistungen und die Arbeitsorganisation.

Eine leistungsfähige Inter- und Intralogistik ist eine Grundvoraussetzung für das Gelingen von Industrie 4.0. Aus diesem Grunde muss auch die Logistik in und zwischen den Wertschöpfungsstufen ein neues Qualitätsniveau erreichen. Wir als der klassische Spediteur, als der Organisator von Wertschöpfungsketten und Transporten wird mehr und mehr zum Manager komplexer Prozesse. So muss die Logistik sowohl zwischen als auch in den einzelnen Stufen einer industriellen Wertschöpfungskette noch intelligenter, noch digitaler vernetzt werden als heute. Wir, als der Logistikdienstleister [wiederrum] verstehen unter Logistik 4.0 eine vollständig integrierte, vernetzte und automatisierte Wertschöpfungskette mit dezentralen Entscheidungsstrukturen.

Unter Transportlogistik 4.0 verstehen wir – in Anlehnung an den Begriff "Industrie 4.0" – die Anwendung der Prinzipien cyber-physischer Systeme zur verbesserten Steuerung, Selbstorganisation und Optimierung von überbetrieblichen Transporten. Mithilfe moderner Technologien werden bei uns bei Be- und Entladung, sowie aus der Anbahnung und Beauftragung des Transportprozesses Daten erfasst und ausgewertet. Darauf basierend kann ein zeitnahes, digitales Abbild hergestellt werden um anschließend durch die Verknüpfung mit weiteren Informationen aus dem IT-Systemen, Kamerasystemen oder Sensoren Maßnahmen zur unternehmensübergreifenden Effizienzsteigerung der Netze in Echtzeit wie auch selbststeuernde Teilsysteme aufgebaut werden, bis hin zur automatischen Transportabwicklung und -abrechnung.

Unser Ziel in der der Transportlogistik 4.0 ist es eine effiziente, dezentral organisierte, flexible und agile Transportabwicklung zu erreichen. Unsere Transportlogistik 4.0 ist die daten- und vernetzungsbasierte Unterstützung überbetrieblicher Transporte mittels digitaler Technologien zur transparenteren, agileren und effizienteren Steuerung, Organisation, Durchführung und Abwicklung. Um die Chancen der Digitalisierung zu realisieren, müssen wir Unternehmen offen sein, um nicht in Restriktionen digitaler Lösungen zu denken. Andrerseits dürfen jedoch die Potenziale der Digitalisierung nicht überschätzt werden. Die angestrebten Lösungen müssen in ihrer Leistungsfähigkeit stimmend sein und von Kunden akzeptiert werden.

Digitalisierung ist weit mehr als der reine Einsatz von neuartigen Technologien. Unser Fokus liegt insbesondere auf die klare Kommunikation von Nutzenpotenzialen und ein Verständnis des Kundenmehrwerts, um beispielsweise Ihr Bedenken zum Datenschutz zu überwinden.

Da viele Technologien und Konzepte der Transportlogistik 4.0 heute schon existieren, ist bei uns eine graduelle Weiterentwicklung der heutigen Lösungen zu erwarten. Wir müssen uns fortlaufend mit dem Thema beschäftigen, um den Anschluss bei der schrittweisen Veränderung – deren Schritte bei Einzelnen schneller und bei Anderen langsamer gehen können – nicht zu verpassen. Unbestritten ist dabei, dass sich neue Dinge etablieren werden. Wir wollen dabei Ihr Partner sein.

 

Adresse


GoLoGo24
Röntgenstraße 15

42477 Radevormwald

Inhaber


Karl-Heinz Budde

Postanschrift


Postfach 1169

42460 Radevormwald

Kontakt


Telefon: 0 2195 / 9112 - 0
Telefax: 0 2195 / 9112 - 22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gologo24.de